Software-Betatest

Aus wireless.subsignal.org
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Seite zur Firmwareentwicklung angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Was

Im Oktober 2011 haben wir erste Tests mit einer ganz neuen Firmwaregeneration auf Basis eines aktuellen OpenWRT (ATTITUDE ADJUSTMENT) mit Kernel 3.0.3 (bei brc47xx Geräten) durchgeführt.

Außerdem soll das Konzept zur Bereitstellung angepasst werden: Für jeden Router (Knoten) wird es ein individuelles Firmwareimage geben, das bereits alle Software und Einstellungen für diesen Router enthält. So wird ermöglicht, dass ein Router auch ohne Zugriff auf das Internet direkt nach der Firmwareinstallation betriebsbereit ist und keine weitere Software nachinstalliert werden muss.

Features

  • lauffähige Firmware für WRT54G*, TP-Link 1043ND, Asus WL500g und Buffalo WHR-HP-G54
  • Webinterface mit Node-Karte
  • Registratoranbindung(evtl. Wikiseite zum selbst Eintragen?) und automatische IP-Adresseinstellungen
  • VPN für Interneteinspeiser
  • l7-filter als Eselbremse?
  • Monitoring
  • automatische 0.0.0.0 HNA's(rein und raus)
  • Kabelkopplung(zwei x DHCP?)
  • flashbar über WLAN

Zu erledigen bis zum Release

  • eine Defaultroute über den wanport muss beim Abziehen des Kabels gelöscht werden - ✔
  • Monitoring: Begrenzung der abgelegten Daten auf den Router auf die letzten 3 Stunden - ✔
  • Einigung auf Standardwerte:
    • Automatische Updates sind aus ✔
    • am WAN-Port versucht das Gerät eine Adresse per DHCP zu bekommen - ✔
    • VPN-Einstellungen vorbereiten und aktivieren, falls direkt Internet anliegt - ✔
      • evtl. Nutzung der route beschleunigen(dauert zur zeit 1/2h) - ✔
    • Software Nachinstallation aus ✔
    • Benutzerverwaltung aus ✔
    • iptables l7 filter Zeugs raus
    • Eselbremse aktivieren
    • werbefilter wech
    • beacon rate auf 100 - ✔
    • netperf sagt: 5Mbit bei adhoc und 25Mbit bei managed, normal?
  • Integration Webinterface - ✔
    • diese Pakete müssen nachinstalliert werden:
      • Karte ==> GPS-Koordinaten müssen nach /tmp/run/latlon.txt geschrieben werden
      • luci-i18n-german - ✔ (auf TP-Link, Ubiqity Bullet M2)
    • nameservice-plugin (olsr) konfigurieren, u.a. für Darstellung der Routers in der Karte
    • /etc/httpd.conf entfernen, sonst muss man sich zur Ansicht der Statusseite anmelden - ✔
  • /etc/config/profile_weimar angelegt, sollten wir an die luci-entwickler weiterreichen:

config 'community' 'profile'
       option 'name' 'Weimarnetz e.V.'
       option 'homepage' 'http://www.weimarnetz.de'   
       option 'ssid' 'weimarnetz'          
       option 'mesh_network' '10.63.0.0/16' 
       option 'latitude' '50.989530'          
       option 'longitude' '11.338675'
                                    
config 'defaults' 'interface'        
       option 'dns' '217.11.48.200 217.11.49.200 8.8.8.8'

  • Klärung, wie vorhandene Router mit vorhandener Knotennummer auf die neue Firmware umgestellt werden
  • Ablage der Firmwareimages auf dem Weimarnetzserver

Bekannte Probleme

  • UPD-Test mit Netperf bring Linksys zum Absturz - bislang keine Lösung gefunden
    • kann man auch mit icmp hervorrufen
  • Bei b43-Geräten (Linksys wrt54gl, Buffalo whr-hp-g54, usw.) stürzt der WLAN-Treiber bei hohem Traffic und gleichzeitiger CPU-Last ab. Ticket bei OpenWRT ist eröffnet: https://dev.openwrt.org/ticket/7552

Dokumentation der API